Impressum
   





Videobeitrag: Dr. Nicolas Nowack über das
Zentrum für Soziale Psychiatrie Salzwedel

ISPS-Germany

JAHRESTAGUNG DER ISPS-GERMANY 2018
(47. TAGUNG der ISPS-GERMANY)
Do. 21.06. - Sa. 23.06.2018 in Bremen


Themen:
 Psychosen-Psychotherapie, Soziotherapie der Psychosen, Gruppen-Psychotherapie, insbes. Ansätze aus Psychodynamik und Psychoanalyse

Klinikum Bremen-Ost
Zentrum für Psychosoziale Medizin
(Kliniken für Psychiatrie, Psychotherapie, Psychosomatik)
"Haus im Park"
Züricher Str. 40
28325 Bremen

Programm:

Prof. Dr. Franziska Lamott (Potsdam): "Filmische Annäherungen an das Psychotische - aus psychodynamischer Sicht"

FÄ Alicia Navarro Ureña (Berlin): "Ambulante Soziotherapie und ambulante psychiatrische Pflege, die ambulante fachärztliche Komplexbehandlung der Psychiatrie Initiative Berlin Brandenburg (PIBB) ."

Gwen Schulz (Hamburg): "Erfahrungen als Psychose-Betroffene und als EX IN-Genesungsbegleiterin."

Prof. Dr. Jens  Reimer (Bremen) und Kollegen (Bremen): "Integrierte Psychosentherapie am Klinikum Bremen-Ost"

Prof. Dr. Jens  Reimer (Bremen): "Sucht und Psychose – Gemeinsamkeiten und Unterschiede"

Prof. Dr. Jürgen Gallinat  (Hamburg): „Soteria: Wirksamkeit und Wirkmechanismen“

Prof. Dr. Klaus Hoffmann (Reichenau): „Störungsspezifische Gruppen im Rahmen eines gruppenanalytischen Gesamtkonzeptes“

PD Dr. Michael Grube (Frankfurt/Main): „Psychodynamische Aspekte stationärer Mutter-Kind Behandlungen bei Frauen mit postpartalen Psychosen“

Dr. Uta Jaenicke (Zürich, Schweiz):  „Ringen um Halt angesichts der abgründigen Unfassbarkeit menschlichen Existierens. Einblicke in eine langjährige Schizophrenie-Therapie.“

Dr. Frieder Böhme (Tuttlingen): „Friedrich Hölderlin und die Psychiatrie“

Grußworte (Do.): Jutta Dernedde (medizinische Geschäftsführerin der Gesundheit Nord Klinikverbund Bremen) und Prof. Dr. Jens Reimer (Geschäftsführender Direktor des Zentrums für Psychosoziale Medizin
der Gesundheit Nord Klinikverbund Bremen)

Grußworte (Fr.): Staatsrat Gerd-Rüdiger Kück (Senatorin für Wissenschaft, Gesundheit und Verbraucherschutz Bremen) und Judith Borsch (Krankenhausdirektorin Klinikum Bremen-Ost
der Gesundheit Nord Klinikverbund Bremen) 

Supervisions-/Intervisions-Gruppen (psychodynamisch) zur Psychosen-Psychotherapie / Psychosen-Behandlung. (Es kann JEDE Form der Psychosen-Behandlung vorgestellt werden, also nicht nur psychoanalytisch orientierte Psychosen-Psychotherapie! Aber die Supervisions-/Intervisionsgruppen werden psychodynamisch sein.): 
Bitte Besprechungswünsche vorher uns mitteilen (möglichst mit der Tagungsanmeldung)! Und Fall-Beispiele (möglichst auch je 1 Protokoll einer Sitzung) mitbringen!

Alle Änderungen stets vorbehalten!


Wir erheben keine Kongressgebühr! Denn wir arbeiten auf Non-Profit-Basis und nicht gesponsort. Daher muss jeder Teilnehmer (wie bei uns üblich) alle Kosten für den Kongress selber organisieren bzw. selber tragen. Reise, Unterbringung sind selber zu organisieren. 
Die geringen für die Tagung – nötigen - Kosten (wie für Kaffee-Pausen-Verpflegung) werden umgelegt als Selbstkostenbeitrag (50,- EUR pro TN) und sind vorab zu überweisen  – im Falle einer nur teilweisen oder einer Nicht-Teilnahme werden diese nicht verrechnet, nicht erstattet.) Akkreditierung (mit FoBi-Punkten) wird beantragt. 
Die Teilnahme an unseren Tagungen ist auch für Nicht-Mitglieder  und für alle  (mit Psychiatrie, Psychosomatik, Psychoanalyse und/oder Psychotherapie befassten)  Berufsgruppen (inkl. Studierende)  möglich.

 
ANMELDUNG  und  Vortragsangebote  (bitte schriftlich  – per Email) an:
ISPS-Tagung( ätt )gemeinde-psychiatrie.de  

 

Sie erhalten anschließend eine Anmeldebestätigung.

Aufgrund unserer ehrenamtlichen Strukturen kann dieses jedoch durchaus bis zu einer Woche dauern. Wir bitten hierfür um Verständnis.