Fortbildungen & Presse

Fortbildungskalender

Fortbildungsprogramm 2019

Das ZSP Salzwedel bietet auch im Jahr 2019 vielfältige und interessante Fortbildungsveranstaltungen rund um die Sozialpsychiatrie und die sozialpsychiatrische Pflege an.

Ein Teil der Fortbildungen und Veranstaltungen ist nur den Mitarbeitern der Dr. Nowack Gruppe vorbehalten, eine Vielzahl der Fortbildungen steht aber auch allen Interessierten offen (diese sind hellblau unterlegt).

Für die Mitarbeiter der Dr. Nowack Gruppe ist die Teilnahme an den Fortbildungen kostenlos. Externe Teilnehmer werden - sofern keine anderweitige Information erfolgt - um eine Kostenbeteiligung in Höhe von 10,00 Euro pro Fortbildungs-Zeitstunde gebeten. Diese ist vor Ort zahlbar. Sie erhalten eine Quittung und Teilnahmebescheinigung.

Eine Endabstimmung - gerade auch mit den externen Referenten und Dozenten - konnte noch nicht abschließend erfolgen. Insofern möchten wir Sie bitten sich regelmäßig über Aktualisierungen zu informieren. Sollten sich Änderungen bei einer Veranstaltung ergeben, zu der Sie sich bereits angemeldet haben, so werden wir Ihnen die Aktualisierungen unaufgefordert mitteilen.

Anmeldung zu einer Fortbildungsveranstaltung

Die Anmeldung zu einer Fortbildungsveranstaltung ist völlig unkompliziert:

Telefon:

Fax:

03901 866-29

Nennen Sie einfach Ihren Namen und die Fortbildungsveranstaltung an der Sie teilnehmen möchten. Bitte teilen Sie uns möglichst auch Ihre Kontaktdaten mit. Wir informieren Sie dann, falls es zu Veränderungen kommen sollte.

Fortbildungsprogramm 2019

Das ZSP Salzwedel bietet auch im Jahr 2019 vielfältige und interessante Fortbildungsveranstaltungen rund um die Sozialpsychiatrie und die sozialpsychiatrische Pflege an.

Beratung - Fundiert, passgenau und kreativ

Wissenschaftliche Arbeit von Dr. Nicolas Nowack und des ZSP Salzwedel

Um unsere Arbeit im fachlichen Dialog zu bewerten und weiterzuentwickeln, stehen wir im engen Kontakt mit deutschen und europäischen Universitäten sowie internationalen Expertenkreisen.

In diesem Kontext führen wir in den Einrichtungen und Diensten des Gemeindepsychiatrischen Netzwerks Salzwedel regelmäßig wissenschaftliche Studien zur Evaluation der Angebote und Leistungen durch. Dabei setzen wir zum einen auf Forschungsdesigns der Fremdevaluation, die sich an den professionellen Standards der empirischen Sozialforschung orientieren, zum anderen kommen aber auch selbstevaluative Konzepte zum Einsatz, die es den Fachkräften unserer Einrichtungen erlauben, ihre tägliche Handlungspraxis mit Hilfe wissenschaftlicher Methoden zu reflektieren und kontinuierlich zu verbessern.

Gern kooperieren wir mit weiteren Hochschulen, Kompetenzträgern und Fachinstituten. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Wissenschaftliche Arbeit im ZSP Salzwedel

Aus dieser wissenschaftlichen Arbeit von Dr. Nicolas Nowack und den Kolleginnen und Kollegen des ZSP Salzwedel heraus sind vielfältige Fachpublikationen und Studien erschienen. Zudem finden im ZSP Salzwedel in unregelmäßigen Abständen Fachtagungen, die Salzwedeler Sozialpsychiatrietage, statt.

ISPS-Germany

Im Jahre 2011 konstituierte sich die ISPS-Germany als deutsche Sektion der International Society for the Psychological Treatments of Schizophrenias and Other Psychoses (ISPS) - hervorgehend aus einem 1975 von Prof. Dr. med. Werner Greve gegründeten Arbeitskreis, der von der ISPS-Weltvereinigung für die Vertretung Deutschlands ausgewählt worden war. Der offizielle (Um-) Gründungskongress fand im Mai 2011 im Zentrum für Soziale Psychiatrie Salzwedel statt.

Die deutsche Vertretung der ISPS wird getragen von Persönlichkeiten aus unterschiedlichen psychiatrischen, psychotherapeutischen, psychodynamischen sowie auch verhaltenstherapeutischen und soziotherapeutischen bzw. sozialpsychiatrischen Arbeitsfeldern. Entsprechend tätige KollegInnen können an ihren Tagungen teilnehmen und sich unabhängig davon auch um eine Mitgliedschaft bewerben. Die deutsche ISPS ist ferner offen für Deutsch sprechende und möglichst außerdem Englisch sprechende TeilnehmerInnen und Mitglieder aus anderen Ländern. Vorstandssprecher der ISPS-Germany ist der ärztliche Leiter des ZSP Salzwedel, Dr. med. Nicolas Nowack.

Die ISPS-Germany basiert historisch auf dem o.g. Arbeitskreis, der seinen Schwerpunkt in psychotherapeutischer und gruppentherapeutischer Arbeit mit an frühen Störungen oder Schizophrenie leidenden Menschen hatte. Diese Fach-Vereinigung nahm eine bis dahin nur wenig wahrgenommene psychotherapeutische Kultur der deutschen Nachkriegspsychiatrie (einschließlich Psychosenpsycho-therapie) auf und führte sie weiter.

Vor dem Hintergrund der zunehmenden Bedeutung psychologischer und sozialer Therapiemethoden bei Psychosen erhält die fachliche Ausrichtung der ISPS, Menschen mit Psychosen geeignete psychosoziale Hilfen zukommen zu lassen, besondere Aktualität.

Nowack, N., Kluttig, T., Hoffmann, K.:
"ISPS-Germany" - 37 Jahre Psychotherapie der Psychosen
In: Psychotherapeut 2013 57, 490-494

Presseartikel

In Kürze werden die aktuelleren Presseartikel ergänzt.

Wir haben dennoch zunächst einmal die etwas älteren Presseartikel stehen lassen, da diese ebenfalls einen guten Allgemeinüberblick über uns vermitteln.

Wir bitten hierfür um Ihr Verständnis. Vielen Dank.

Generalanzeiger vom 29.11.2017
„Besuch in Werkstätten - Adventsmarkt lockte viele Besucher in das ZSP“
Bericht zum Adventsbasar / Tag der offenen Tür 25. November 2017

Altmarkzeitung vom 28.11.2017
„Leuchtfeuer gibt Hoffnung - Adventsbasar im Zentrum für Soziale Psychiatrie in Salzwedel mit hauseigener Musi“
Bericht zum Adventsbasar / Tag der offenen Tür 25. November 2017

Volksstimme vom 27.11.2017
„Einrichtung mit 117 Bewohnern voll ausgelastet - Zentrum für Soziale Psychiatrie in Salzwedel öffnete zum Adventsmarkt“
Bericht zum Adventsbasar / Tag der offenen Tür 25. November 2017

Generalanzeiger vom 15.11.2017
„Geschichten und weihnachtliche Ideen“
Vorbericht zum Adventsbasar / Tag der offenen Tür 25. November 2017

Kiebitz vom 27.09.2017
„Dem Teufelskreis entrinnen - Fünfter Wendländer Psychiatrietag im Allerlüd“
Bericht zum 5. Wendländer Psychiatrietag 20. September 2017

Generalanzeiger vom 27.09.2017
„Ein Teufelskreis - Auswege aus der Volkskrankheit Depression“
Bericht zum 5. Wendländer Psychiatrietag 20. September 2017

Volksstimme vom 30.08.2017
„Ein rundherum gelungener Tag - Zentrum für Soziale Psychiatrie feierte Sommerfest / Trommelgruppe und Tänzer traten auf“
Bericht zum Sommerfest am 29. August 2017

 Altmarkzeitung vom 30.08.2017
„Heiße Rhythmen und kühler Schatten - Sommerfest im ZSP / Trommel- und Tanzgruppe treten auf“
Bericht zum Sommerfest am 29. August 2017

 Sonntagsnachrichten vom 27.11.2016
„Livemusik mit "Leuchtfeuer" und Märchenstunde am Kamin - Adventsmarkt im ZSP in Salzwedel wieder gut besucht“
Bericht zum Adventsbasar am 19. November 2016

 Volksstimme vom 21.11.2016
„Bewohner gestalten liebevollen Adventsmarkt - Musik, Handgemachtes und mehr wurden am Sonnabend im Salzwedeler Zentrum für Soziale Psychiatrie geboten“
Bericht zum Adventsbasar am 19. November 2016

 Altmarkzeitung vom 21.11.2016
„Dekoratives fürs Fest - Adventsbasar im ZSP: Stöbern, Schmausen und Schunkeln“
Bericht zum Adventsbasar am 19. November 2016

 Altmarkzeitung vom 30.03.2016
„Eine Welt in Sanften Tönen - Ausstellung im Zentrum für Soziale Psychiatrie: Verbundenheit zur Natur“
Bericht zur Gemäldeausstellung von Krumbein

 Volksstimme vom 26.03.2016
„Selbstbewusst durch Kunst - Edeltraud Krumbein stellt im Zentrum für Soziale Psychiatrie aus / Erfolg für Lars Meyer“
Bericht über die Gemäldeausstellung und den Gewinn im Titelbild-Wettbewerb

 Volksstimme vom 24.12.2015
„Feierlichkeiten zu den vier Jubiläen werden noch lange in Erinnerung bleiben“
Bericht über das Jubiläumsjahr

 Sonntagsnachrichten vom 20.12.2015
„186 Kilometer ist der weiteste Luftballon geflogen“
Bericht über die Jubiläumsaktivitäten 2015

 Generalanzeiger vom 20.12.2015
„Verschiedene Jubiläen“
Bericht über das Jubiläumsjahr

 Altmarkzeitung vom 03.12.2015
„Das Jahr der Jubiläumsveranstaltungen“
Bericht über das 20jährige Jubiläum des ZSP und die 10jährigen Jubiläen von Horizont und Grips

 Sonntagsnachrichten vom 29.11.2015
„20. Adventsbasar im ZSP“
Bericht zum 20. ZSP-Adventsbasar und Tag der offenen Tür

 Altmarkzeitung vom 24.11.2015
„Von der ersten Idee bis auf die Leinwand“
Bericht über einen Bewohner und seine Kunstwerke

 Volksstimme vom 23.11.2015
„Adventsbasar mit Leuchtfeuer“
Bericht zum 20. ZSP-Adventsbasar und Tag der offenen Tür

 Altmark Zeitung vom 23.11.2015
„Salzwedel war am schnellsten“
Bericht zum 20. ZSP-Adventsbasar und Tag der offenen Tür

 Generalanzeiger Lüchow-Dann. vom 04.10.2015
„Erkrankte Psyche und Sucht - 3. Wendländer Psychiatrietag: Fachtagung zeigt Zusammenhänge auf“
Bericht zum 3. Wendländer Psychiatrietag

 Generalanzeiger Altmark-West vom 30.09.2015
„Tag für Betreuer und Betroffene - Zusammenhang zwischen Sucht und psychiatrischer Erkrankung“
Bericht zum 3. Wendländer Psychiatrietag

 Elbe-Jeetzel-Zeitung vom 29.09.2015
„Dritter Psychiatrietag: Gutes Netzwerk ist wichtig - Thema Sucht und psychiatrische Erkrankung“
Bericht zum Wendländer Psychiatrietag

 Generalanzeiger vom 27.09.2015
„Ambulant vor stationär“
Bericht zur Jubiläums-Fachtagung: 10 Jahre Horizont

 Generalanzeiger vom 13.09.2015
„Dritter 'Wendländer Psychiatrietag' in Lüchow“
Vorbericht zur Jubiläums-Fachtagung: 10 Jahre Grips

 Volksstimme vom 04.07.2015
„ZSP feiert 20. Geburtstag mit Musik und guter Laune“
Bericht zum Sommerfest 2015

 Sonntagsnachrichten vom 05.07.2015
„Sommerfest im Zeichen des 20-jährigen ZSP-Jubiläums“
Bericht zum Sommerfest 2015

 Sonntagsnachrichten vom 18.01.2015
„Personalschlüsselsorgen: "Wir müssen übers System reden"“
Bericht über den Besuch von Jens Bullerjahn

 Altmarkzeitung vom 16.01.2015
„Kostendruck bei Psychiatrien“
Bericht über den Besuch von Jens Bullerjahn

 Volksstimme vom 16.01.2015
„Bullerjahn will überflüssige Krankenhäuser schließen“
Bericht über den Besuch von Jens Bullerjahn

 Sonntagsnachrichten vom 30.03.2014
„Es geht um Menschen, da muss die Qualität stimmen“
Bericht über die Qualitätsprüfung 2014 durch den MDK

 Altmark Woche vom 12.06.2013
„Bei den Besten in ganz Deutschland“

 Sonntagsnachrichten vom 09.06.2013
„Positive Wechselwirkung: Bewohner fühlen sich wohl, Mitarbeiter sind zufrieden“

Kassenärztliche Vereinigung Hamburg: Ausstellung aus ZSP bis 30.07.2013
Bericht zu "Kunst in der KV Hamburg" - "Mit Gemälden zurück ins Leben" - ein Inklusionsprojekt des ZSP Salzwedel mit dem Jahn-Gymnasium und künstlerisch Interessierten

Von wissenschaftlichen Medien wurden dieses Jahr bereits diverse Fach-Veröffentlichungen des ZSP angenommen (Stand 2013). Darunter auch internationale Medien mit peer-reviews, d.h. unabhängige Expertengremien, die Arbeiten des ZSP auswählten.Beispielhaft sei - wegen der Bedeutung von fundierter Psychosen-Therapie - auf einen Artikel (von Nowack, Kluttig, Hoffmann) in "Der Psychotherapeut" hingewiesen, wo Geschichte der "ISPS Germany" (seit Gründung durch Prof. Dr. med. Werner Greve) und deren Arbeitsweise geschildert werden. Aufgrund des großen Interesses der therapeutischen Fach-Öffentlichkeit ist es erfreulich, dass der Verlag Springer Science den Artikel (auch bereits anhand DOI zitierbar) als Online First schon – vorab – publiziert hat.

Nowack N et al. Arbeiten psychisch kranker Künstler aus dem ZSP und Inklusion, Ausstellung KV-HH. HÄB 2013

(in Vorbereitung)

Die internationale Zusammenarbeit reicht bis nach Neuseeland. Dort wurde die Fotoausstellung unserer Künstler neulich eröffnet.